Du bist die Liebe, die du suchst!

Liebe, hier schalten schon viele auf Durchzug, weil dieses Wort schon so oft missbraucht wurde. Ich will dich dir deiner Liebe wieder näher bringen!
Ich habe gerade ein wenig meditiert. Es ging um meine Zukunft. Ich stellte mir vor, wer ich in einem Jahr sein will und wo ich in 3 Jahren sein werde. Und es waren so schöne Bilder, die ich sehen konnte, so schön, das ich mich in Demut vor dem Leben verneigen möchte!

Mein Thema auf dieser Erde ist die Liebe, das kam bei dieser Meditation für mich noch einmal deutlicher heraus. Wie meine Zukunft aussieht, werde ich noch für mich behalten. Aber während der Meditation und auch noch danach, konnte ich diese Liebe für das Leben fühlen, und wie wichtig es ist, sich IMMER in erster Linie für sich zu entscheiden! Ich habe zwei Türen gesehen, die eine war Vergangenheit, die sich langsam schließt und die andere war ein leuchtendes Tor, mit einer gewaltigen Leuchtkraft und es hat mich einfach nur da hingezogen. Das andere Tor war eine alte Holztür, ein wenig schäbig und sehr einfach. Nicht einmal Farbe war daran.
Und als ich so dieses Bild betrachtet habe, konnte ich sehen, wie diese beiden Türen auch für Entscheidungen stehen. Wir gehen oft durch eine Tür, die für ein Nein steht, weil es eigentlich nicht passt, wir aber denken, es wäre die einzige Möglichkeit! Statt das andere Tor zu nehmen, dass uns förmlich hineinziehen möchte! Aber so oft haben wir Angst und sehen die andere Tür nicht! Und das ist das, was ich bisher getan habe. Ich hatte Angst! Und damit war ich blind dafür, was das Leben mir wirklich schenken möchte. Gut, ich denke, ich habe vielleicht auf einer anderen Ebene meine Dramen gebraucht, um zu sehen, DASS es auch andere Möglichkeiten gibt!
Wenn wir uns liebevoll für uns entscheiden, ist es keine Entscheidung gegen einen anderen. Ein anderer will vielleicht von dir etwas, was du aber nicht bist und nicht willst! Und auch du brauchst nichts von anderen wollen! DU bist die Hauptrolle in diesem Theaterstück! Du bist der Regisseur deines Filmes. Und wenn du einen guten Film aus deinem Leben entstehen lassen willst, dann schreibe einen Liebesfilm! Liebe ist immer die richtige Antwort auf alles. Auch wenn der Weg noch so wackelig erscheint, wenn es das ist, was sich gut für dich anfühlt, dann gehe ihn! Dein Vertrauen wird nicht enttäuscht!

Alles was nicht in Liebe geschieht, ist gegen dich, denn du bist diese Liebe! Ich habe das nie richtig verstanden, also den Satz, dass ich Liebe bin. Aber in dieser Meditation konnte ich diese Liebe fühlen, die auch zum Ausdruck gebracht werden möchte. So tiefgehend war das Gefühl! Und es fühlte es als Wahrheit.
Wie unser Leben sich gestaltet, so erlebe ich es gerade, hängt davon ab, wie liebevoll die Entscheidungen für uns selbst sind! Und da braucht es auch sehr viel Vertrauen, in dich und in dein Leben! Gott ist nichts anderes als die pure Liebe! Und wenn du dich mit der Liebe verbindest, und ihr voll vertrauen kannst, oder so gut du eben kannst, werden sich für dich viele Dinge in deinem Leben auch in diese Liebe verwandeln und dein Leben wird schöner uns schöner! Am Anfang ist es schwer zu vertrauen, denn wir haben bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir feststellen, dass unser Leben nicht so toll ist, schon ziemlich viele „schlechte“ Erfahrungen gemacht. Da müssen wir dann üben, dieses Vertrauen zu fühlen und es wieder in uns zu integrieren! Schau zurück und frage dich, wie liebevoll deine Entscheidungen für dich waren! Hast du sie überhaupt aus Liebe getroffen, oder was wolltest du damit erreichen? Geld ist da ein großes Thema! Die Frage ist vielleicht eher: Was wird dir das Geld bringen?

Wenn auch Geld ein Ausdruck der Liebe sein KANN! Geld ist keine schlechte Sache, es ist wie mit allem. Du kannst einen Hammer dazu benutzen, einen Nagel in die Wand zu schlagen uum ein wundervolles Bild aufzuhängen, oder du kannst mit einem Hammer auch etwas zerstören…Du entscheidest, was du mit dem Hammer machst, der Hammer ist neutral!

Auch dein Leben ist neutral, es ist dein Werkzeug. Du bist es, der es lebt und du entscheidest auch, was du leben möchtest! Vielleicht hast du, bevor du auf die Welt gekommen bist, schon entschieden, welche Erfahrungen du machen wolltest, das weiß im Grunde keiner genau! Aber selbst wenn du leidest, kannst du dich für die Liebe entscheiden. Vielleicht ist dieses Leiden ja auch nur gedacht, dich für etwas anderes zu entscheiden?!

Weil wir uns oft so in schwierige Situationen bringen, eben weil wir uns und dem Leben nicht vertrauen, können wir den Ausweg oft nicht erkennen! Und wenn es so ist, wie ich es gerade fühle und die Bilder für mich sprechen lassen darf, die ich in dieser Meditation gesehen habe, ist es immer nur die Entscheidung zwischen dem leuchtenden Tor und der Holztüre…Ja oder Nein zu dir zu sagen und beim Ja einfach zu vertrauen! Ja, zur Liebe zu dir!
Ich habe irgendwann gesagt, dass ich meinen Herzensweg gehen möchte. Und ich hatte eine komplett falsche Vorstellung davon! Ich hatte es mit einer Inbrunst ausgesprochen und mein Herz war so voller Sehnsucht nach diesem Weg. Da fing dann auch alles noch einmal richtig schwierig zu werden. Vor ca. 10 Jahren hatte ich das Gefühl absolut in meiner Mitte zu stehen und nichts konnte mich so recht erschüttern. Ich fühlte mich geklärt, hatte keinen offenen Themen mehr. Und finanziell war ich gesichert, wie man eben gesichert ist, wenn man einen guten Job hat. Wohnung, Zeit, ja alles war so ziemlich perfekt. Bis auf die Tatsache, das Gefühl zu haben, dass etwas Wesentliches fehlt. Es fühlte sich irgendwie leer an. Meine Arbeit machte mich nicht glücklich und so konnte ich auch mein Leben nicht wirklich genießen, die Leere wurde immer größer!
Dann veränderten sich mein Leben, als ich eine neue Beziehung anfing. Es war besser, aber auch das war nicht der Kern meines Lebens! Und so denke ich, als ich dann zu meinem Freund zog, 150 km von meinem alten Wohnort weg, Job, Wohnung und eine Tochter zurücklassend, wusste ich nicht wirklich was das zu bedeuten hatte. Das war der Anfang einer sehr intensiven Zeit, die mich sehr viel Kraft gekostet hat. Das ist jetzt über 3 Jahre her. Aber langsam fange ich an zu verstehen, wofür das alles gut war. Es war ein „tiefer Blicken“, hinter die Fassade schauen, was es noch gibt, außer dieser „perfekten Welt“. Also dieses herkömmliche Leben. Wenn alles so schön ausgefüllt ist, mit einem guten Job, einer schönen Wohnung, genug Geld ist es ganz einfach glücklich zu sein, wenn es auch nicht auf mich zutrifft, denn, wie gesagt, ich fühlte mich leer! Diese Erfahrungen haben mir meinen Weg gezeigt!

Diese Zeit, in der ich teilweise keine Wohnung hatte, und überall da gewohnt habe, wo ich bleiben durfte, zeigte mir einerseits eine niemals gefühlte Freiheit, aber auch eine unendliche Verlorenheit, die bitter geschmerzt hat. Nach dieser gefühlten Freiheit, fühlte ich mich tatsächlich vom Leben verlassen. Erst jetzt gewinne ich langsam das Gefühl zurück, niemals verlassen worden zu sein. Ich hatte mich von allem getrennt gefühlt, ich war das Problem! Und das hat sehr viel Leid in mir erzeugt. Aber auf der anderen Seite, so verloren wie ich mich gefühlt habe, so sehr habe ich mir wieder halt gewünscht und dieser Wunsch brachte mich wieder auf die Suche nach mir. Ich kann niemanden bitten mir Halt zu geben, wenn ich ihn in mir nicht fühlen kann. Und so fing ich wieder an zu meditieren, auch wegen meiner Ängste! Und meine Ängste waren es genaugenommen, die mich wieder zu mir selbst geführt haben. Ich sage nicht, mein Leben wäre jetzt perfekt, aber ich kann fühlen, wie es Tag für Tag besser wird! Ich habe wieder eine Wohnung für mich! Vor einem Jahr für mich undenkbar, mit dem bisschen Geld was ich verdient habe! Ich habe mich nicht getraut, nach einer Wohnung zu suchen und zu sagen, ich verdiene leider nicht sehr viel, aber ihre Miete werden sie bekommen! Ich dachte, keiner würde sich auf so etwas einlassen. Jetzt habe ich eine Wohnung gesucht mit dem Wunsch, es würde jemanden geben, der eine günstige Wohnung hat und der sie mir gerne geben möchte…ja und genau das ist passiert! Jetzt weiß ich, alles, aber auch alles ist möglich! Es gibt immer jemanden, der etwas sucht und das Gegenstück dazu! Das wird mir immer klarer! Was du denken und fühlen kannst, ist auch für dich möglich! Und ich habe ganz wundervolle Vermieter gefunden…ich bin so dankbar für dieses Geschenk!
Es war die Liebe zu einer eigenen Wohnung und die Liebe zu mir, die mich auf die Suche geschickt hat und meine Liebe wurde „gehört“! So sehe ich das! Es ist ein ganz deutliches „Ja“ wenn du etwas liebst, egal was es ist.

Entscheidungen aus Angst, werden auch erfüllt. Aber du merkst nach kurzer Zeit, dass es nicht das ist, was du wolltest, sondern was du gebraucht hast! Und es erfüllt dich nicht. Erfüllen ist auch so ein schönes Wort! Etwas voll machen, satt…wie auch immer! Ein Job kann dafür sorgen, dass dein Bauch gefüllt ist, aber ob er außer deinem Bauch noch etwas füllt, deine Seele, dein Herz, das ist dann noch die andere Sache!

Ich habe jetzt das Gefühl, über dem Berg zu sein, ich habe tief fühlen dürfen, sehr viel in die schmerzhafte Richtung, und doch spüre ich eine Notwendigkeit für all das. Es hat mich so viel weiter gebracht, zu so vielen Erkenntnissen! Aber jetzt ist es Zeit, mein Leben wieder in die Lebensfreude zu bringen, auf eine schöne lebendige und freudige Art. Ich habe nicht vor, wieder ein Standardleben zu leben, denn das war der Anfang meiner Leere! Mein Leben soll einen Sinn haben und das hat es auch! Es geht um die unverfälschte Liebe, nicht um die verkannte, missbrauchte Liebe!! Liebe ist für viele nur noch eine leere Worthülse und hat so wenig Bedeutung!
Neulich habe ich mich mit jemandem unterhalten und er sprach von seiner Freundin. Er nannte sie „meine Alte“ …und mich schüttelte es innerlich regelrecht! Ich fragte ihn, ob er seine Freundin liebt und er sagte, ja klar hätte er sie sehr gerne! Ich fragte wieder, ob er sie aus tiefstem Herzen liebt ..und ganz offensichtlich viel es ihm sehr schwer „Ja“ zu sagen, zu DIESER Liebe.
Wer keinen Respekt vor seinem Partner hat, der liebt nicht, der hat nur ein Projekt, sein Leben schöner zu machen. Zumindest erhofft er sich das, von dem/der Partner/in…ein Wunscherfüller sozusagen. Respekt ist für mich nicht so ganz das richtige Wort, es geht um die Achtung eines Menschen, ihn zu würdigen für alles was er ist, oder nicht ist. Ein Mensch, der geliebt wird, egal was er tut, sondern ausschließlich weil es ihn gibt! Oh, das ist schwer zu erklären. Aber wenn du liebst, verletzt du nicht, denn du weißt, wie sich das anfühlt. Ein Mensch, den du liebst wird zu einem Teil von dir und erst wenn du die Liebe in DIR erkannt hast, kannst du einen anderen so lieben, wie dich selbst! Das meinte wohl auch Jesus so…so zumindest fühle und verstehe ich das!

An der Selbstliebe scheitern die meisten Partnerschaften. Weil jeder vom anderen erwartet, seine Wünsche und die Leere in seinem Leben zu füllen!

Für ein Leben in Liebe und Freude, kommst du nicht an dir vorbei! DU bist der Anfang der Liebe, wenn du sie für dich nicht fühlen kannst, dann wirst du sie auch für keinen anderen fühlen können. Du wirst immer eine Liebe suchen, die du dir nicht geben willst, weil du glaubst, es nicht wert zu sein. Außerdem ist es egoistisch, sich selbst zu lieben und sich ganz vorne anzustellen…das haben wir zumindest gelernt…und falscher könnte diese Annahme nicht sein! Was meinst du, wie du auf Menschen wirkst, wenn du ausgeglichen bist und Liebe ausstrahlst? Ich meine nicht Arroganz, also dieses eingebildet sein, sich besser als andere zu fühlen…nicht das! Sondern wenn deine Liebe alles überstrahlt und durchdringt…wie fühlt sich das an? Überall gibt es sie und du bist überwältigt von diesen Menschen mit dieser „Ausstrahlung“. Ja Ausstrahlung ist ein gutes Wort, für Menschen, die sich angenommen haben und sich lieben. Sie haben diese Kraft! Und du hast sie auch, jeder von uns, der sich endlich wieder erkennen möchte! Sag einfach „JA“ zu dir! Höre auf, dich immer schlechter zu machen, als du bist! Hab keine Angst vor deiner Liebe zu dir, weil du sie BIST! Nur verschüttet unter all dem, was wir gelernt haben, wer wir zu sein haben!
Sei mutig, sei DU und bring dich mit deinem liebevollen Ausdruck in die Welt!
Aus tiefstem Herzen eure Nicola
PS. ich stelle gerade fest, dass dies auch für mich ein neues Kapitel ist…denn ich finde keine wirklich passenden Karten dazu…da werden wohl wieder ein paar Neue entstehen dürfen! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.