Du bist nicht deine Gedanken!

Meine Karten sind Texte, die mit wenigen Worten dein Denken und Handeln auf den Punkt bringt. Wenn du dich auf meine (und letztlich sind es auch deine) Gedanken einlässt, und diese Worte fühlst und über sie nachdenkst, wirst du dich in jeder Karte finden. Und wenn du dich gefunden hast, wirst du wissen, dass du jenseits dieser Worte bist…denn du bist nicht deine Gedanken. Du bist Liebe, die sich durch dich selbst ausdrückt, jenseits allen Denkens und Handelns.

Wenn du deine Worte auf Tonband aufnimmst, ist dann das Tonband du? Nein, wohl eher nicht. Es gibt nur wieder, was du gesagt hast, und das wiederum ist das, was du denkst.
Wir kommen auf diese Welt, und wir werden wie ein Tonband besprochen, bis wir wiedergeben, was uns auf unser Band gesprochen wurde. Wer bist dann du? Bist du dann diese Worte, die aus Worten Gedanken und Gefühle und damit das Handeln gemacht hat? Was warst du, bevor du dich dem Wort hingeben musstest? Ich behaupte, nur für mich, dass du Liebe warst, die in Frieden und Freude aus dieser Liebe heraus entschieden hat, geboren zu werden.
Also wenn wir schon nur eine Wiederholung der Worte eines anderen sind, wie können wir behaupten, wir wären diese Worte und all die Folgen, die diese Worte haben? Deshalb bist und warst du immer schon jenseits dieser Worte!
Dir wurde diktiert, wie du zu sein hast und dir wurde verschwiegen, wer du wirklich bist! Du bist dein bestgehütetes Geheimnis, das du für dich selbst lüften darfst. Und wenn du dich fühlen kannst, jenseits des Denkens, wirst du sehen, dass nur eines bleibt, das Gültigkeit hat: deine Liebe!
Bloß weil man etwas hundert mal wiederholt (Erziehung über Generationen) wird es nicht wahr, wenn es auf Lüge aufbaut.
Und darum geht es mir in diesem Leben. Nicht darum, etwas zu tun (Tun ist nie die Idee von uns gewesen), sondern meinem Sein Ausdruck zu verleihen…daraus ergibt sich mein Tun!
Mit meinen Karten will ich dir nicht sagen, wer du bist, oder was du zu denken hast, ich will dich damit erreichen. Das du über die Mauer meiner Worte schaust, und dich dahinter findest, in der Wortlosigkeit!
Am Anfang war das Gefühl und nicht das Wort. Und jedes Wort ist ein nur annähernd übersetztes, zum Ausdruck gebrachtes Gefühl, dass nicht in Worte zu fassen ist und nur Missverstanden werden kann.
Du sagst, du handelst aus Liebe! Da du zwar irgendwann diese Liebe warst, deine Liebe aber „korrigiert“ wurde in die durch Worte bedingte Liebe, handelst du auch in dieser eingeschränkten Form der Liebe! Somit ist dein Denken und Handeln ein Missverständnis! Um dich gänzlich wieder zu finden, bleibt dir nur der Ausweg, das Wort Liebe deinem ursprünglichem Gefühl zurück zu bringen, damit du wieder da bist, wo du zu Hause bist, jenseits der Worte!
In Liebe eure Nicola
Diesen Text lasse ich heute ohne meine Karten stehen, denn jedes Wort ist mir gerade zu viel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.