Ein Gesetz das alle anderen überflüssig macht: Liebe

Kannst du die Kraft dieser Worte fühlen?
Wir alle haben sie mit auf die Erde gebracht! Wir sind diese Liebe! Doch im Laufe der Zeit, haben wir sie ersetzt, durch viele viele andere Gesetze und wir könnten sie als Bedingungen umschreiben. Ein Gesetz erfüllt immer irgendwelche Bedingungen und es bestraft dich, wenn du sie nicht erfüllst. So machst du dich schuldig, wenn du ihnen nicht gehorchst! Und wenn du dich schuldig fühlst, wirst du auch die Schuld bei den anderen suchen. Und ihre Schuld wird dich wieder in deiner Schuld gefangen halten.
Erkennst du jetzt die Falle der Schuld und deiner eigenen Gesetze? Sie ist eine endlose Dauerschleife!

Ich gebe dir ein ganz banales Beispiel, damit du verstehst, wie lächerlich unsere Gesetze sind:
Du sitzt in einem Cafe. Und du überlegst dir, ob du ein Stück Kuchen essen möchtest. Obwohl du dir schon im Klaren sein könntest, dass du einen möchtest, sonst wäre der Gedanke nicht in dir aufgetaucht. Aber du überlegst und stellst fest, dass du ja eigentlich abnehmen möchtest (das Gesetz, dass du schlank und gut aussehen musst). Und um dich nicht schuldig zu fühlen, wirst du dich entscheiden, den Kuchen nicht zu essen. Hier nennen wir Schuld ein „schlechtes Gewissen“. Jetzt kommt eine Frau ins Cafe, sie ist dick! Und du wirst es sehen, dass sie dick ist und du wirst sie verurteilen! Und weil du sie verurteilst, wirst du dich schlecht fühlen, wenn du einen Kuchen isst, weil du sie ja auch für schuldig hälst, und wenn du ihn nicht isst, wirst du dich schuldig fühlen, weil du ihn dir nicht gegönnt hast, weil du es der dicken Frau auch nicht gegönnt hast.
So banal wie dieses Beispiel ist, so banal gehen wir mit Gesetzen, die wir selbst für uns gemacht haben und mit Schuld um!
Mach einen Versuch: Stell dir jetzt jemanden, den du kennst vor und dann etwas, was dich an diesem Menschen stört. Und dann nimmst du das, was dich am anderen stört und frage dich, wo bin ich auch so? Das kann eine ganz andere Ebene sein. Ich habe auch ein bisschen Zeit gebraucht, um zu finden, wo ich auch so bin, aber die Übung macht es! Und das was du nicht annehmen kannst, ist ein Gesetz in dir, das du selbst festgeschrieben hast. Und wenn du es brichst, wirst du dich schuldig fühlen!
Willst du dieses Spiel dein ganzes Leben spielen, das Spiel deiner Gesetze oder möchtest du den Weg in deine Freiheit finden? Deine Gefängniszellentür war noch nie versperrt, aber du wolltest nicht durch sie hindurch gehen in diese Freiheit! Möchtest du nicht frei sein, wie ein Vogel, der geschmeidig seine Flügel ausbreitet und mit einer Leichtigkeit durch den Himmel fliegt, während ihn die Luft trägt?
290.01 Pechvogel
Wenn ich dir jetzt sage, dass du es diesem wundervollen Vogel gleich machen kannst, würdest du mir glauben? Warst du schon einmal in deinem Leben so richtig glücklich? Ich nehme an, wir alle kennen dieses Gefühl. Wenn du glücklich bist, kann dich nichts aus der Ruhe bringen! Wenn du glücklich bist, bist du automatisch mit der Liebe verbunden. Das was dich glücklich gemacht hat, wird sicher etwas sein, was von kurzer Dauer war, (sonst wäre es ja noch da und ich bräuchte das nicht schreiben) wenn du in der Welt der selbstgemachten Gesetze lebst. Denn wenn deine Bedingungen für Glück und Liebe an Gesetze gebunden sind, können veränderte Bedingungen dein Glück und deine Liebe zu jeder Zeit wieder zerstören.
Was ist aber, wenn es ein Gesetz gäbe, das keine Bedingungen hat? Sie ist für uns fast unvorstellbar geworden, obwohl wir so auf diese Erde gekommen sind. Das war unser Naturell! Die gute Nachricht ist, das du sie nicht verloren hast, nur vergessen! Und die Gute Nachricht ist, du brauchst sie nur wieder suchen gehen! Und die Gute Nachricht ist, wann immer du dich entschließt, diese wieder zu finden, wird sie, die Liebe, alles tun, das du sie wieder finden KANNST!
Es ist die Liebe, die Nehmen nicht kennt, die dich bedingungslos in seine Arme nimmt und dir alles gibt, weil du so geliebt bist, wie du bist, denn genau so warst du gedacht und so bist du ein Ausdruck der Liebe, der von der Liebe erschaffen wurde. Sie, die Liebe und du, ihr seid unveränderlich! Nicht ein Gedanke hat die Macht, dich von der Liebe, die du bist, zu trennen!  Du brauchst sie nur zu wählen!

Und durch deine Gesetze meinst du, könntest du lieblos geworden sein und nun bist du diese Liebe nicht mehr wert und verfängst dich im Strudel der Schuld und der Gesetze, wann du es wert bist, geliebt zu werden! Aber es sind nicht die Gesetze der Liebe, es sind DEINE Gesetze, die DU für dich gemacht hast! Du hast sie dir gemacht und du fürchtest dich nur vor deinem eigenen Urteil, aber niemals kannst du dich vor dem Urteil der Liebe fürchten, denn sie kennt deine Schuld nicht, weil sie Bedingungen nicht versteht. Weil sie keine Bedingungen hat!
Spätestens hier könnte dir dämmern, dass etwas mit dieser Welt nicht stimmt! Ja du hast recht. Wir haben viele Gesetze geschaffen, für dich und für mich und die Stadt hat für dich Gesetze geschaffen und die Länder und der Staat und und und…und all diese Gesetze wären durch eines ersetzbar: bedingungslose Liebe!

Gehe in dich! Wenn du meinst, eine liebe Freundin verletzt zu haben, was eigentlich unter der bedingungslosen Liebe gar nicht möglich ist, wirst du einen Schmerz der Schuld wahrnehmen und du wünschst dir, dass sie dir doch verzeihen mag! Und dir das „verzeihen können“ ist der Wunsch an deine Schuldlosigkeit, also eine Art: du möchtest bedingungslos geliebt werden!

Wenn du und deine liebe Freundin den Gesetzen der Liebe folgen würdet, welches einfach nur Bedingungslosigkeit einfordert, könntest du nicht verletzen und deine Freundin könnte nicht verzeihen, denn es wäre in den Augen der Liebe nichts geschehen!
Da jede Tat ein Ausdruck deiner Gedanken ist, die wiederum eine Interpretation deiner bereits gemachten Erfahrung aus der Vergangenheit ist, wirst du so tun, als wäre das deine Realität, was sie aber nicht ist, denn es sind nur Gedanken, erschaffst du dir eine falsche Welt, die auf falschen Tatsachen beruht! Wie wirklich ist so eine Welt? Du erschaffst dir eine innere Welt durch deine Gedanken und damit du sicher sein kannst, dass du richtig liegst, sucht du in der Welt nach „Beweisen“, DAS es so ist. Die Prämisse aber ist, dass du nach Bestätigung deiner Gedanken suchst, nicht aber das, was dich lehren könnte, dass du eine Fantasie lebst! Dein Fokus wird auf alles konzentriert sein, was dich in deinem Glauben bestärkt! Verstehst du? Soll ich dir ein Beispiel geben, damit du verstehst? Gut: Du wachst morgens auf, verschüttest erst mal deinen Kaffee, stellst fest, deine Zigarettenschachtel 😉 ist leer und du siehst, wie der Nachbarhund einen „Haufen“ in deinen Garten macht! Huh!! Wenn der Tag schon so anfängt, kann das nur ein besch…Tag werden! So gehst du in den Tag und es werden dir nach deinem Glauben, weil du ja glaubst, das er so werden wird, ein Mist nach dem anderen geschehen! Was aber, wenn der Tag dir nur sagen wollte: Guten Morgen, hey, du bist noch nicht da, komm ich lade dich ein zum spielen und du lachst erst mal über den verschütteten Kaffee, weil dir klar wird, dass du tatsächlich noch nicht in diesem Tag angekommen bist und einfach noch unachtsam mit ihm warst. Jetzt könnte es schon sein, dass die Kette unterbrochen wird, du noch eine Zigarettenschachtel 😉 hast und dein Nachbar mit dem Hund spazieren geht, damit er seinen „Haufen“ wo anders machen kann.

UND DAS IST EINE ENTSCHEIDUNG FÜR DIE LIEBE! Indem du keine Bedingung für dein Glück hast, wird die Liebe da sein…einfach so! Sie wird dir das bringen, wonach du bittest!

Jetzt wirst du mich vielleicht dafür verurteilen, dass ich eine leere Zigarettenschachtel als Beispiel genommen habe! Siehst du? Das meine ich! Ein Gesetz in dir….wenn du nicht verstehst, was ich dir damit sagen will…lies den Text nochmal! 😀 😀 😀 Dieser angewendete „Trick“ ist nicht von mir, es ist ein Trick deines Verstandes, der deine und meine Schuld aufrecht erhalten möchte! 😉
Die Intelligenz der bedingungslosen Liebe ist das einzige, das dir die Freude schenken kann! Sie ist zu jeder Zeit bei dir. Sie ist die zaghafte, noch! leise Stimme in dir. Aber du kannst sie lauter werden lassen, indem du lernst, immer mehr auf DIESE zu hören, während die andere, laute, Stimme in dir die Argumente verliert, dich zu lehren, dass du und alle anderen schuldig bist!
Die Stimme, die gut zu dir ist, die dich liebevoll in deine Arme nimmt, dich nicht verlässt und dir die Freiheit schenkt, ist die Stimme der Liebe in dir, von der du kamst und mit der du immer verbunden sein wirst! ERINNERE DICH! WACHE AUF AUS DEINEM ALPTRAUM! DIE TÜRE IST OFFEN UND WAR NIEMALS ZU!

Jetzt kannst du deinen Tag in Frieden und in Freude verbringen, denn ich habe dich an deine Schuldlosigkeit erinnert und einen Samen der Liebe für dich gesät, damit du ihn hegen kannst und ihn zum erblühen bringst. Trage ihn in die Welt, indem du alle von ihrer Schuld befreist! Wenn die Liebe das kann, dann kannst du es auch…denn du bist diese Liebe, die hierher gesandt wurde, um sie zu verbreiten!

Aus tiefstem Herzen deine Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.