Impuls 7: Was wirst du dich heute trauen?

Ja, weißt du wie viele Gelegenheiten du vielleicht in deinem Leben schon verpasst hast, einfach nur weil du dich nicht getraut hast?

Wovor haben wir denn so eine große Angst, etwas NICHT zu tun?
Kennen wir ja alle: Eine Ablehnung nehmen wir sehr persönlich! Gleich fühlen wir uns um einen Quantensprung schlechter, bei der Vorstellung, jemand könnte „Nein“ zu dir sagen! Aber was ist, wenn dir ein „Ja“ entgegen gebracht wird? Und selbst wenn du ein „Nein“ bekommst, was passiert denn schlimmes? NICHTS! Aber ein verpasstes „Begehren“ ist doch viel „schlimmer“, weil du niemals die Antwort wissen und dich immer wieder fragen wirst, was gewesen wäre, hättest du dich doch nur getraut! Was ist, wenn 2 Menschen sich nicht trauen, sich anzusprechen, und beide wünschten sich, das es doch der andere tun möge! Dramatik pur, wenn ich mir das so genau überlege!
Hätte ich mich vor ca. 3 Jahren nicht getraut, die erste Karte einfach auf dem Tisch zu hinterlassen, für irgend jemand, denn ich nicht mal kenne, gäbe es diese Seite nicht, ich hätte einige Freundschaften nicht und vor allem diese ganze damit verbundene Freude wäre damit verloren!
Aber auch im Kleinen. Kennst du das? Du machst etwas IMMER auf eine bestimmte Weise, in einer bestimmten Abfolge, einfach, weil du es so gewohnt bist.
Bei mir „muss“ die Küche abends aufgeräumt sein! 😀 😀 …hab ich von meiner Mutter! Und als ich mal abends keine Lust mehr hatte, abzuwaschen, bekam ich richtig ärger mit mir selber! Engelchen und Teufelchen auf den Schultern…und ich merkte, wie schwer es mir viel, den Abwasch nicht zu machen! Dann habe ich den Abwasch stehen lassen. Und als ich so darüber nachdachte, stelle ich fest, dass ich tatsächlich eine Form von „Mut“ brauchte, einfach mal dieses Thema für mich anders zu handhaben. Und es war ein tolles Gefühl, über meinen Schatten zu springen und mir doch glatt zu erlauben, es anders zu machen! Obwohl ich es tatsächlich immer noch schön finde, wenn die Küche am anderen Tag ordentlich ist! Aber der „Bann“ ist gebrochen, kein Zwang mehr dahinter!
Also, was wirst du dich heute trauen?
Ein paar bunte Socken anziehen? Die Frau ansprechen, die du jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit siehst? Einfach jemanden anzulächeln, auch auf die „Gefahr“ hin, es nicht erwidert zu bekommen? Dann hättest du dein Lächeln jemandem geschenkt, der es am Nötigsten hat…so gesehen, ist alles in bester Ordnung! 🙂
Für jeden ist Mut etwas anderes und fängt an einem anderen Punkt an als bei anderen! Alles was du dich bis jetzt nicht getraut hast zu tun oder auch nur zu denken, kannst du dir ja jetzt jeden Tag vornehmen…und an deinem Mut wachsen!
Geh und trau dich und versäume nicht, deine Vision vom Leben zu leben…

Sei dir in jeder Sekunde treu und folge deinem Herzen und lass dich nicht von dieser Angst vom Leben abhalten!

….ich werde jeden Tag mutiger!
In Liebe deine Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.