Jedes Gefühl hat das gleiche Potential dich ins Gleichgewicht zu bringen!

Aus JEDEM Gefühl kann eine wunderbare Veränderungen geschehen!

Wir machen Gefühle zu etwas Schlechtem und fühlen uns dadurch von unserem Leben, von der Quelle oder Gott oder Bewusstsein, nenne es wie du es nennen möchtest, abgeschnitten. Und dann fühlen wir uns noch schlechter, weil wir uns allein fühlen!

Da gibt es eine schöne Geschichte.

Ein Mann geht am Strand entlang und nach einer ganzen Weile dreht er sich um und sieht, wie eine Zeitlang zwei weitere Fußabdrücke neben seinen in den Sand zu sehen sind. Zwischen drin sind aber nur seine zu sehen! Und das in der Zeit, als es ihm nicht gut ging, sind nur seine Fußspuren zu sehen.
Und so schaut er zum Himmel und sagt: Gott, genau da, wo es mir schlecht ging, hast du mich verlassen! Und Gott sagt: Nein, das sind meine Spuren und da habe ich dich getragen!
Ich mag diese Geschichte, obwohl ich das Wort Gott nicht gerne benütze, denn da wurden mir zu viele Dinge verdreht und missbraucht. Aber die Geschichte deckt sich mit dem, was ich über das Leben denke!

Wir meinen, wir sind verlassen, wenn es uns nicht gut geht, wir fühlen uns allein und die Hoffnungslosigkeit über diese Gefühle verstärkt das ursprüngliche Gefühl noch mehr! Und weil wir denken, wenn wir schlecht fühlen oder denken, werden wir dafür bestraft! Das stimmt aber nicht! Das Leben (Gott/die Quelle usw.) meint es immer gut mit uns! Wir haben alle Gefühle, die nicht Freude sind zu etwas Schlechtem, zu unserem Feind, gemacht! In der Zeit, in der es uns schlecht geht, ist eine Kraft, wie immer sie heißen mag, da, die dich aus allem wieder heraus führen und dich wieder ins Gleichgewicht bringen möchte! Leider sind wir in einem System der Schuld und der Bestrafung groß geworden und so wenden wir fast alles nach diesem Prinzip an. Wenn wir aber verstehen lernen, dass alles nach Balance und Gleichgewicht strebt, und wir eben dieses Gleichgewicht nicht mehr haben, dann bekommen wir Signale! Von unserem Leben!
Mir geht es darum, dass wir alle Gefühle, die nicht Freude sind, genauso willkommen heißen sollten, wie die Freude! Jedes Gefühl „spricht“ mit uns!

Ich hatte neulich einen Tag der Unruhe, der Traurigkeit und der Tag lief alles andere als Rund.
Ich versuchte alle möglichen Dinge…meditieren, um mich zu verbinden, denn ich fühlte mich nicht im Kontakt mit mir! Schöne Musik etc….nichts half, weil ich meinen Zustand nicht annehmen wollte und dagegen kämpfte und mich durch meine „Unfähigkeit“ mich zu verbinden noch schlechter fühlte! Ich hatte das Gefühl, mich nicht fühlen zu können! Irgendwann gab ich auf, sagte mir, ja jetzt ist es so, du kannst dich anscheinend nicht fühlen, du bist nicht verbunden. Dann bin ich es halt nicht! Wie kann ich es mir jetzt leichter machen? Und ich beschloss nichts zu tun, außer vor mich hin zu basteln, denn da gibt es gerade genug zu tun, für die Märkte, auf denen ich meine kleinen Sets anbiete. Und so wurstelte ich vor mich hin, beschloss noch, mir einen Wein zu gönnen und schloss unbewusst mit meiner Situation Frieden, indem ich nicht mehr kämpfte! Es wurde ruhiger….viel ruhiger! Doch die Quintessenz aus dem ganzen war, bloß weil ich mich nicht GUT fühlte, dachte ich,  wäre ich nicht verbunden! Doch das ist nicht wahr!! Denn ich habe ja gefühlt und ich habe gefühlt, dass etwas nicht richtig ist für mich und ich hatte so viel Liebe für mich, einfach alles so sein zu lassen, wie es eben ist…ich hätte nicht mehr mir mir verbunden sein können in diesem Moment!!! Ein Moment der Weisheit! DU BIST IMMER VERBUNDEN MIT EINER KRAFT, die in jedem von uns wohnt! Auch in den schwächsten Momenten! Es geht nur um deine ERLAUBNIS, ALLES anzunehmen, was gerade da ist, es für dich zu nutzen! Und dann noch gut für dich zu sorgen!

Wenn es dir nicht gut geht, dann SORGE FÜR DICH! Du kannst dich nicht verlassen, auch wenn sich alles NUR SCHEINBAR von dir abgewendet hat. Es ist nur SCHEINBAR so, in deinen Gedanken und deinen Glaubenssätzen über dich und das Leben!
Fühl mal hinein bei dem Gedanken, dass du Traurig bist…da kommt doch schon Ablehnung bevor du dich darauf einlassen willst! Aber stelle dir vor in dieser Traurigkeit wäre ein Geschenk für dich versteckt und du könntest dich auf dieses Geschenk freuen, weil es dein Leben wieder in Balance bringt! Das daraus wieder etwas schönes für dich entstehen kann!

Stelle dir jedes Gefühl mal vor, Wut, Angst, Traurigkeit etc mit allen Facetten und dann stell dir vor, mit Freude, wie dich das auf eine Art bereichern kann, die du jetzt noch nicht verstehst, aber sie dir absolut zu deinem Wohl gegeben wurde! Wohlwollend….Gefühle sind wohlwollend….keines ist schlecht oder gut!
Ein Gefühl, der Traurigkeit oder Wut, Angst ist immer ein Zeichen, das etwas fehlt, dass du dir anscheinend gerade nicht geben kannst, willst. Also frage doch mal, wenn ein Gefühl auftaucht welches deiner Bedürfnisse gerade nicht erfüllt ist! Und dann versuchst du dir genau das zu geben, was fehlt! Das ist schon alles! Es geht darum sich gut um sich zu kümmern! Es ist die Seele, die sagt, hallo…ist da wer…mir fehlt gerade Geborgenheit…z.B.
Und du kannst antworten: Ok, wir machen uns jetzt eine schöne heiße Tasse Tee, nehmen uns eine kuschelige Decke, zünden eine Kerze an, schöne Musik und dann werde ich dir Geborgenheit geben! Und dann kannst du deine Seele mit deinem inneren Kind heilen…stell dir einfach vor, du als Kind kommst mit deinem jetzigen Gefühl zu dir und du nimmst es einfach in den Arm und tröstest es…und dann fühle..höre was dieses Kind sagt und liebe es einfach, sage was du sagen möchtest, bis es sich geborgen anfühlt! Und entweder geht dein Kind dann glücklich wieder „spielen“ oder du lässt es noch so lange bei dir, bis es Zeit ist, wieder zu gehen. Und du wirst dich danach viel leichter fühlen und vielleicht auch wieder Zuversicht bekommen, das alles gut ist!

Ich glaube es geht nur darum uns aus der Abwesenheit der Liebe (unsere gefühlte Abwesenheit!!!)wieder in die Liebe zu holen…unsere Bewertung von schlecht ins rechte Licht zu rücken! Letztlich passiert das Ganze doch nur, weil wir an etwas Glauben!!! Wen du anfängst an etwas anderes zu glauben und das wirklich zu verinnerlichen, was sonst als Veränderung könntest damit bewirken?
Viele Dinge wurden verdreht und uns wurde nicht immer die Wahrheit über uns gesagt. Jetzt finde deine Wahrheit wieder! Nur du kannst entscheiden, was für dich wahr ist! Dazu ist es hilfreich, Gefühle zu fühlen und anzunehmen, als deinen inneren Kompass anzuerkennen, der dich wieder in Balance bringen möchte. Das Geschenk wird die Wandlung dieses Gefühls sein…dieses Geschenk kann dein Leben verändern! Und es wird ein schönes Geschenk sein! Freue dich darauf!

Von ganzem Herzen eure Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.