Lieber „ein besorgter Freund“

Ein paar Zeilen für dich, der sich „ein besorgter Freund“ nennt.
Du musst um mich nicht besorgt sein, wenn diese „Besorgnis“ unter der Maske deines Schutzes vor meiner Meinung entstandene Zeilen sind, in der du dein Weltbild angegriffen sehen könntest. Du sagst du bist um mich besorgt, nennst mir die Quellen, die mich erst BESORGT gemacht haben, statt mir Hoffnung zu schenken, mir tröstende Worte zu spenden. Du schickst mir diesen Kommentar mit einer E-Mail, die keine Antwort möglich macht, indem sie nicht echt ist und nennst deinen Namen nicht! Du sagst du bist besorgt um mich, und lässt mich mit diesen Worten stehen? Was hast du dir gegeben und mir vorenthalten? Um wen oder was bist du besorgt? Du brauchst eine „Maske“ (falsche E-Mailadresse, kein Name), um mir zu sagen, dass du um mich besorgt bist, damit ich dich nicht erkenne?
Wie oft wird die Liebe mißbraucht? Sagen uns nicht Merkel und ihre Lakaien ständig, dass sie um unsere Gesundheit besorgt sind, setzen ein liebendes Gesicht (Maske) auf und sagen uns im selben Atemzug, dass wir  Angst haben  sollen. Würdest du dein Kind so trösten und könnte dein Kind so getröstet werden wollen? Wo sind die hoffnungsvollen Worte, die wahren Worte, dass wir längst diese „Krankheit“ überstanden haben. Ist das Liebe?  Ich darf meine Töchter und meine Enkel nicht sehen! Ich würde sie in wahrhaftiger Liebe gerne in meine Arme nehmen und sie trösten über diese Zeit! Ich möchte mich mit Menschen treffen und sie in die Arme nehmen! Das ist das was die Liebe ausmacht. Nähe, Freude, Geben, ja SO sind wir Menschen wirklich! Kinder weinen plötzlich unkontrolliert, wurden auch sie so isoliert von ihren SOZIALEN „Kontakten“! Wir sind soziale Wesen und wir leben von der Liebe, sind wir von ihr gekommen um sie zu fühlen und zu zeigen. Jetzt müssen wir uns hinter Masken verstecken, wegen einer Krankheit, die längst vorbei ist. Die wahre Krankheit ist der Zweifel und der Hass und ich hoffe das dieser irgendwann von der Liebe befreit wird! Alles was trennt und spaltet, kann nicht Liebe sein, denn die ist verbindent, immer! Die Liebe wird wieder in unsere Herzen kommen, wenn wir hinter die Masken geschaut haben. Die Liebe WILL gar nichts…sie ist. All jenen Menschen, die ihre Liebe unter Angst begraben haben, möchte ich an die Kraft der Liebe und des Vertrauens erinnern! Lasst euch nicht vom Hass blenden! Schaut hinter die Masken und erkennt, wer euer Freund ist, wer wirklich um euch besorgt ist und dich mit seiner Liebe aufrichtet! Und letztlich ist sie ganz bei dir, IN dir, noch näher als die Angst!
Der Hass, der sich in Worte der Liebe kleidet…der Wolf im Schafspelz…und der ganzen Welt wird erklärt, das Berührung krank macht…im Deckmantel einer Krankheit, werden wir in Hass eingeweiht und uns von der Liebe getrennt! Wo doch jeder weiß, wie heilsam Berührung ist, weil Liebe heilt!

Mein lieber „besorgter Freund“, ich bin nicht um dich besorgt, denn du hast deinen Weg gewählt, deine Wahl getroffen, dich vor mir geschützt, weil du glaubst, ich könnte dir schaden. Nichts läge mir ferner, als dir schaden zu wollen! Ich bin auf die Erde gekommen um zu lieben, nicht zu hassen und zu verurteilen! Es ist eine Zeit der Herausforderung, der Liebe treu zu bleiben in Zeiten wie diesen, auch die Liebe in allem zu erkennen! Selbst der größte Hass dient der Liebe, auf das du auf die Suche nach ihr gehst. Und ich hoffe Gott wird mir helfen, bei meiner Wahrheit zu bleiben. Meine Wahrheit ist Liebe…und deine auch!
Von Herzen Nicola
PS: Den Kommentar werde ich nicht veröffentlichen, da er im wesentlichen Teil nur eine Quellenangabe beinhaltet und diese sind hinlänglich bekannt, als die allein allgemeingültigen Stimmen, die zu Corona gehört werden dürfen. Andere Meinugen werden gelöscht, stimmt aber nicht, weil die Mainstreammedien darüber nicht schreiben! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.