So viele Fragen…

Was ist eigentlich Realität?
Ich frage mich immer öfter, was eigentlich Realität ist. So oft schwanken die Gefühle, mal fühle ich mich reich, glücklich und bin zufrieden, also ist mein Leben in Ordnung, ein anderes mal scheint sich alles ins Gegenteil zu kehren. Was ist dann die Realität? Ist meine Realität von Gefühlen abhängig oder von was ist sie abhängig? Für mich ist die logische Schlussfolgerung, dass es entweder keine absolute Realität gibt, oder aber dass ich mir meine Realität durch Gedanken, Gefühle und Erfahrung selbst schaffe.
Manche Menschen sagen, sie sehen nur Gewalt und Brutalität auf den Straßen und erleben auch ständig solche Ereignisse, während andere sagen, alle wären so nett! Worauf richte ich denn meinen Focus?
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema flache Erde. Zuerst habe ich gelacht und mir gedacht, da will einer wissen wie sehr man Menschen manipulieren kann. Mittlerweile habe ich schon so viele Videos darüber gesehen, bei denen belegt wird, dass die Erde eine Scheibe ist. Es gibt genau so viele „Beweise“, dass die Erde eine Scheibe ist, wie es sie auch gibt, für eine Kugel.
In der Geschichte gibt es so viele Ungereimtheiten! Vieles kann wissenschaftlich gar nicht erklärt werden. Da findet man Bauten, die heute nicht in dieser Präzession gebaut werden könnten, aber es wird von „Primitiven“ Vorfahren erzählt.
Realitätsverschiebung auf allen Wegen! Und heute erst war diese Frage auch wieder ganz präsent. Wie erschaffe ich mir eine Realität nach meinem Geschmack? Kann ich das wirklich, indem ich das was ich leben möchte, einfach lebe und der Rest kommt von alleine? Wenn ich keine Zweifel habe, dass es so ist, dann muss das möglich sein,oder?
Haben wir uns selbst eigentlich überhaupt richtig verstanden? Warum wir hier sind, was Leben eigentlich ist? Wir wissen nicht was der Tod ist, wenn wir geboren werden, wissen wir nicht was vorher war. Was wissen wir eigentlich überhaupt? Ich glaube, je mehr man sich fragt und forscht, stellt man fest, das man eigentlich nichts weiß….an diesem Punkt bin ich!
Wenn mir heute einer etwas erzählt, dass ich vorher noch nicht gehört habe, bin ich erst mal verdutzt, denke darüber nach und komme zu dem Schluss, es nicht ausschließen zu können, da ich einfach zu wenig darüber weiß.

Gibt es Engel, gibt es Außerirdische, sind wir vielleicht Außerirdische, die irgendwann auf die Erde kamen? Sind wir ein Hologramm in einem holistischem Gebilde? Könnten wir, wie im Film „Avatar“ jemand sein, der sich gedanklich mit einem Körper verbinden kann und dann agiert? Sind wir vielleicht nur eine Seele, ein geistiges Wesen, dass sich zeitweise in einem Körper aufhält, das vielleicht unser unnatürlichster Zustand ist, und wenn wir sterben, zurück gehen zu dem was wir wirklich sind? Ist unser menschliches sein unser Hauptbestandteil unseres Daseins? Was ist eine Seele? Energie, die aus Erfahrungen besteht?

Was ist Energie und was ist Materie? Ist Materie verdichtete Energie und wer oder was verdichtet Energie?
Sind wir tatsächlich alle miteinander verbunden? Und wie sind wir dann auf die Idee gekommen, voneinander getrennt zu sein?

Was, wenn man uns mit Geld in eine Realität manipuliert hat, um uns zu benutzen, als Arbeitstiere? Da denke ich sehr viel drüber nach, denn so wie die Zeitarbeitsfirmen wie Pilze aus dem Boden schießen, frage ich mich, wie es sein kann, dass ein anderer an der Vermittlung meiner Arbeitskraft verdienen kann. Früher nannte man das Sklaverei…heute findet man schöne Namen dafür, damit die Menschen mitspielen. Irgendwie fühlt sich die jetzige Zeit an, wie ein Krebsgeschwür! So vieles ist verdreht, es wird gelogen, dass die Balken sich biegen, keiner hat daran Interesse, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Die Luft ist mit Angst durchtränkt, die Menschen gelähmt, Menschen werden genormt im Gesundheitswesen, im Leben an sich durch Verhaltensregeln, in der Arbeit. Individualität ist wie eine Krankheit. Mut, schon in geringster Dosis wird bewundert! Wir haben Idole, die angehimmelt werden, obwohl sie auch nur Menschen sind wie du und ich. Erfolg macht dich bekannt. Erfolglosigkeit stößt ab. Was ist Erfolg? Bist du wirklich nur wichtig für die Gesellschaft, wenn du etwas leistest? Was ist Leistung? Muss ich produktiv sein, muss ich fleißig sein und viel arbeiten um es wert zu sein, leben zu dürfen? Darf ich nicht einfach nur glücklich sein und andere damit anstecken und wäre das nicht ein supersinnvoller Beitrag zur Gesellschaft? Was ist der Maßstab für Leistung und wer hat ihn festgelegt?

Warum muss ich für ein Grundstück Geld bezahlen, wenn es doch irgendwann einmal niemandem gehört hat. Wer hat denn das erste mal für den Grund bezahlt und wem hat er etwas bezahlt, als er es „gekauft“ hat? Jedes Grundstück ist unrechtmäßig erworben, denn es hat niemals jemandem gehört, bis er es sich genommen hat. Mit welchem Recht?

Was ist ein Gesetz? Ein auf Papier geschriebene Worte, die irgendetwas Regeln. Reicht es, wenn wir Dinge auf ein Papier schreiben, dass sie von allen befolgt werden müssen? Worte auf Papier?
Ein Strich auf der Straße reicht, das keiner darüber fährt, weil es auf Papier steht, das irgendjemand aufgeschrieben hat.

Was ist Leben? Ist der Sinn des Lebens vom Tag deiner Geburt an, eine Steuernummer zu bekommen, damit du den größten Teil deines Lebens mit Arbeit zubringst, damit du etwas leistest, damit du wertvoll für eine Gesellschaft bist, eine Gesellschaft, die nie diese Regeln erschaffen hat und trotzdem acht gibt, dass auch alle anderen sie befolgen, die irgendwer aufgestellt hat und dir eingebläut hat, dass das so ist? Du weißt nicht was du bist, woher du gekommen bist und hälst dich an Worte, die einfach nur auf Papier geschrieben sind, die irgendwer als Regel festgelegt hat. Was ist, wenn du eine großartige Energie bist, die alles erschaffen kann und eine Gruppe von Menschen nicht will, das du das erkennst und dich mit auf Papier geschriebenen Worten klein halten will, die dir erzählen will, das du klein und unbedeutend bist. Deine Eltern und viele Generationen vor dir haben das gelernt und weiter gegeben bis du da warst! Ist es nicht endlich Zeit das zu hinterfragen? Willst du für dich dieser „kleine Mensch“ sein und es an deine Kinder weitergeben, oder willst du dir und deinen Kindern den Zweifel an diesen Worten einpflanzen und etwas spannendes aus deinem Leben machen? Raus aus der „Matrix“ in etwas was du noch nicht kennst und noch nicht verstanden hast, was aber dein höchstes Glück sein könnte? Willst du nicht endlich NEIN sagen, zu den ganzen künstlichen Repressalien, die dir auferlegt werden und dir vorgegaukelt wird, du hättest ein tolles Leben, wenn du einen guten Job und ein Haus hast? Gibt es denn nicht viel mehr zu finden auf diesem Planeten, ob rund, eckig oder eine Scheibe?
Bei all diesen Fragen, die ich habe, glaubt mir, ich habe noch viel viel mehr davon, aber ich will ja nicht langweilen (falls es einer bis hierhin geschafft haben sollte) darf ich ich sein, mir meine Gedanken machen und für mich entscheiden, was sich richtig anfühlt…nachdem ich denke, dass sie mir eh keiner so richtig beantworten kann….

So und jetzt mach ich mir keine Gedanken mehr, denn meine Augen sind schon schwer (oh das reimt sich, und was sich reimt ist gut 😉 ) und es wird Zeit für wundervolle Träume! Was sind Träume?…OK jetzt übertreibe ich es ..zugegeben!

Ich wünsche euch auch wunderschöne Träume von einem wunderschönen Leben voller Glück und Glückseligkeit…wer weiß…vielleicht wird es ja wahr!
Eure Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.