Tunnelblick…oder neue Horizonte

Gesetze, Regeln und Normen…
genau das sorgt alles dafür, das unsere Blickwinkel immer enger werden. Dazu kommen unsere „selbstauferlegten Regeln“ Dann ist alles Perfekt!

Wie oft höre ich auf der Straße „das ist aber nicht erlaubt!“ Und dabei geht es echt um Nichtigkeiten! Was alles schon nicht mehr erlaubt ist! Oder wenn sich jemand nicht der Mode gemäß kleidet, wird auch das bei manchen schon zu einem Verbrechen!

Ich hatte neulich ein schönes Gespräch. Da ging es darum, das eine Frau irgendwie fest steckte, in ihrem Leben. Da ging es um Arbeit. Sie war ausgebrannt und es ging ihr einfach nicht mehr gut, mit dem was sie zu tun hat. Sie arbeitet in der Pflege und das ist mittlerweile ein echt anstrengender und ausbeuterischer Job, in meinen Augen. Sie ist nicht die Erste, die mir berichtet, dass sie nur noch auf der Flucht ist und das nichts mehr mit Arbeit zu tun hat! Ich habe eine Freundin, die hat den Job ein Jahr vor der Rente geschmissen, weil sie gesagt hat, sie würde dieses Jahr nicht mehr unbeschadet überleben! Sie war auch ausgebrannt und hatte keine Kraft mehr…und sie war eine von den Krankenschwestern, die ich immer bewundert hatte…weil sie mit Leib und Seele eine war!

Meine Freundin hat lange nicht gesehen, was sie für Möglichkeiten hat und erst als ich ihr die Karte „Zwischen Schwarz und Weiß existiert ein Regenbogen“gab, ging ihr ein Licht auf! Sie hat noch viel mehr Möglichkeiten, als zu bleiben oder zu gehen! Und so hat sie sich aus ihrer Arbeit verabschiedet und genießt ihre freie Zeit! Sie hat andere Wege gefunden. Ihr Leben war ihr wichtiger als alles andere! Das ist eine Entscheidung jenseits der Normen, Pflichten und Gesetze. Sich darüber hinaus zu begeben und sich für sein persönliches Wohlergehen zu entscheiden ist keine Entscheidung des Verstandes, es ist auf sein Innerstes zu hören! Und das haben wir verlernt. Wir denken, es gibt Regeln an die man sich halten muss, man hat ja auch eine Verpflichtung etc…

Nein, wenn es dir dabei schlecht geht, ist es deine Pflicht, dafür zu sorgen, dass es dir wieder besser geht! Wem nutzt du denn, wenn du ein menschliches Wrack bist? Dir nicht und keinem anderen! Du liegst sogar dann auch noch der Krankenkasse auf der Tasche (Ironie) , für teure Antidepressiva Salben und Medikamente, die dich im „Wachkoma“(keine Ironie) halten, denn von Leben kann dann nicht mehr die Rede sein!

Also wenn du dich in einer Krise befindest, und denkst, es geht nicht mehr weiter, dann frage dich mal, was für Regeln, Pflichten und Normen dich davon abhalten, dein Leben zu ändern, ganz nach der Devise „das kann ich doch nicht machen!“ Hinterfrage das ganze und überlege, was passiert, wenn du so weiter machst, wo du dann hinkommst! Was sagen die Freunde, die Arbeitskollegen, die Nachbarn! Ja, wenn du lieber gut dastehen willst, nach Außen, es dich aber innerlich zerreißt, dann musst du so weiter machen! Die Fassade erhalten, heißt nicht, dass die anderen nicht merken, dass mit dir was nicht stimmt! Sie wird eh irgendwann bröckeln, also warum nicht gleich die Mauer einreißen? Sollten wir nicht unsere Horizonte erweitern, statt immer enger werden lassen? Oft sind wir ja erst soweit gekommen, weil wir uns bevormunden und uns wie kleine Kinder behandeln lassen. Werde wieder ein Erwachsener, der sein Herz fühlt, und was es sagt, egal was es für Regeln gibt! Wenn du anfängst auf dich zu hören und den Rahmen sprengst, werden das immer mehr machen. Du bist dann ein Vorbild für andere!

Als ich mich vor vielen Jahren von meinem Mann getrennt habe, weil es einfach keine Chance mehr für diese Ehe gab, habe ich mich davor gefürchtet. Heute weiß ich das ich sogar noch viel zu lange gewartet habe, mit dieser Entscheidung. Und eine Freundin sagte mir erst wieder vor Kurzem, wie sehr sie mich bewundert hat, als ich mich mit 2 kleinen Kindern getrennt habe! Sie hatte meinen Mut bewundert…ich konnte damals einfach nicht mehr und das wurde mir klar.. Mut, naja ich weiß nicht, es war eher die Verzweiflung. Aber letztlich hat mich die Verzweiflung zu der mutigen Entscheidung geführt…so stimmt’s wieder 😉 .

Klar, war meine Schwiegermutter damit beschäftigt, ihren Sohn zu verteidigen und mich somit an der Trennung schuldig zu machen. Und es gab auch genug andere die mich dafür verurteilten…Aber wen juckts….ich war wieder glücklich und meine Kinder mussten nicht mehr mit ansehen, wie eine Ehe und Familie NICHT funktioniert! Ich hätte ihnen ein komplett falsches Bild von einer Ehe gegeben und sie hätten sich vielleicht einen Ehemann nach dem Ebenbild ihres Vaters ausgesucht…damit hätten sie meine Geschichte weitergelebt! Das muss man sich auch bewusst machen. Wenn wir Kinder lieber in lieblosen Beziehungen aufwachsen lassen, als uns friedlich zu trennen, dann werden sie sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit genau so einen Partner suchen, um genau so eine Beziehung zu führen. Damit wiederholt sich alles!

Was also hält dich ab, dein Leben zu ändern, wenn es für dich nur noch eine Qual ist? Ich weiß, Geld ist ein Grund. Aber selbst da gibt es so viele Möglichkeiten! Manchmal müssen wir einfach kreativ sein. Meine Tochter hatte eine Zeitlang auch kein Geld und Job hatte sie auch noch keinen, Arbeitslosengeld gab es nicht, weil sie direkt aus der Schule kam. Sie wollte ihrer Freundin ein Geburtstagsgeschenk machen und hatte eben kein Geld. Es ging um ein Poker-Set. Um die Ecke war ein Spielzeugladen und sie fragte, ob sie da arbeiten kann. Zuerst meinte der Ladenbesitzer nein, denn so viel würde der Laden nicht abwerfen. Doch dann, als meine Tochter sagte, dass sie dieses Pokerspiel gerne hätte um ihrer Freundin eine Freude zu machen, einigten sie sich darauf, dass sie so viele Stunden dort arbeiten könnte, bis das Set bezahlt war…ja und so haben sie es dann auch gemacht…und beide waren zufrieden…Man sieht, es gibt immer einen Weg, manchmal sind es ungewöhnliche Wege, aber sie sind da und sie sind sogar viel schöner, als die der Autobahn, die alle benutzen und Staus verursachen!

Finde du auch wieder einen Weg, denn vielleicht noch keiner oder nur wenige gegangen sind und schau was passiert. Das Leben hat so viele Möglichkeiten zu spielen, wir sehen sie nur eben nicht, weil wir schon so einen kleinen Blickwinkel haben, eben durch all das Regelwerk, wie Dinge zu laufen haben. Geh wieder deinen Weg, letztendlich wird dir niemand dafür böse sein, im Gegenteil du wirst eher bewundert werden, wie du das gemacht hast!

Einer meiner Karten „Geh raus, geh spielen“ war nie für Kinder gedacht, auch wenn ich sie oft Kindern in die Hand drücke. Sie war immer schon eher für Erwachsene, die das spielen verlernt haben, und alles einfach versuchen, mit dem Verstand zu lösen…der Verstand ist meistens die Spaßbremse, weil er alles rational lösen will…
So viele Dinge waren in meinem Leben nicht rational…und trotzdem haben sie funktioniert, weil das Herz dabei war! Das Herz hat, wissenschaftlich bewiesen, 5000 x mehr Kraft als der Verstand. Und wenn wir das mit dem Verstand begriffen haben, können wir ihn ausschalten und das Herz weiter machen lassen….das ist immer ein guter Plan!

So und jetzt geh ich auch noch ein bisschen spielen…wobei..eigentlich war ich das auch mit diesem Artikel…dann halt was anderes spielen…. 😀
Ich wünsche euch, dass ihr euer Herz noch schlagen hören könnt, schlagen für die Lebensfreude, für das was ihr liebt und wofür ihr lebt….dann gibt es keine Regeln mehr!

Von ganzen Herzen für all jene, die gerade irgendwie feststecken…und alle anderen auch! 😉
Eure Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.