Was für eine schöne Erfarhung…

Ja, manchmal braucht es etwas Mut um zu wachsen! Und diese Erfahrung hat mich reich gemacht!

Der Zeitungsartikel, wen es interessiert:
Jenseits des Regenbogens
Das war für mich ein absolutes Highlight! Mein ursprünglicher Gedanke zu meinen Karten war, so dachte ich, die Welt ein bisschen besser zu machen. Allerdings hat sich in den letzten Tagen und noch einmal mehr vor dem Konzert für mich herauskristallisiert, dass ich keine bessere Welt haben möchte, sondern, dass ich Menschen berühren will, sie ans Fühlen erinnern möchte! Die größte Intelligenz liegt im Herzen!

Und während ich Menschen berühre, berühren sie mein Leben. Die schönsten Momente in deinem Leben, sind die, in denen du vor Gefühl fast übersprudelst! Denk mal darüber nach, was dir im Gedächtnis geblieben ist und warum! Wir dürfen uns erlauben, alles zu fühlen, ja auch die Traurigkeit, denn aus ihr erwächst wieder die Liebe für sich selbst! So lange wir uns gegen Gefühle wehren, so lange werden sie anklopfen…bis wir sie in unser Leben einlassen und dann geschieht Heilung! 

So durfte ich mit meinen von mir geschriebenen und gesprochenen Texten zu der sehr berührenden Musik, berührenden Worte an all die Menschen richten, die Trost und Hoffnung gesucht haben. Uns hier durfte sich jeder auf sein Gefühl einlassen. Das Thema war der Tod und doch wollte ich auch daran erinnern, dass der Tod uns an das Leben erinnern soll! Wir gehen manchmal viel zu verschwenderisch mit unserer Zeit um und vergeuden sie mit Streit und Belanglosigkeiten, während das Leben darauf wartet, dass wir es mit Leben füllen! Das Leben sind wir und wir sind die, die auf das Leben warten…warum warten und auf was? Warum nicht jede Minute auskosten, genießen und sich dem höchsten eigenen Wohl und der Freude hingeben? Wenn wir liebevoll zu uns selbst sind, werden wir automatisch liebevoller zu anderen!

Neulich hat jemand gesagt: …. dadurch wird die Welt versehentlich „gerettet“! Das finde ich wundervoll! Ohne Absicht die Welt besser zu machen, sondern einfach nur seine Liebe zum Ausdruck zu bringen und somit sein volles Potential in diese Welt zu bringen, komplett authentisch!

Ich war überwältigt von dem Abend, ich war so berührt, von allem! Es war sehr aufregend für mich vor Publikum zu sprechen, denn das tue ich weiß Gott nicht alle Tage! Dennoch war ich, während ich die Texte las, voll und ganz präsent und die Aufregung verschwand! Die Resonanz war einfach nur wundervoll, Sandra, Bettina, ich und die Musik haben das erreicht, was wir erreichen wollten…wir haben die Herzen vieler erreicht und berührt!

Mein nächstes „Projekt“ wird in der Schule sein, in einer 10ten Klasse. Ich habe noch keine Ahnung was mich erwarten wird und dennoch freue mich mich so sehr auf diese Begegnung! Entweder geht es komplett in die Hose, oder aber es wird eine Begegnung volle Akzeptanz und Achtung für einander! Auf Letzteres Hoffe ich. Wir werden sehen…und ich denke, ich werde auch darüber meine Erfahrung mit euch teilen. 

Auch denke ich darüber nach, selbst solche „Events“ zu kreieren. Für mich und für alle, die ihr Leben mit Gefühl bereichern wollen. Gefühl ist für mich der Schlüssel zu einem wirklich reichen Leben. Im Grunde, denke ich, wollen wir alle berührt werden. Warum sonst werden auf Youtube manche rührseeligen Beiträge millionenfach angeklickt? Ich möchte für mich und alle, die das Bedürfnis nach Nähe, echten Begegnungen haben, eine Möglichkeit eschaffen, das zu leben und ich denke nächstes Jahr werde ich etwas dazu ins Leben rufen. Musik und die richtigen Worte haben so eine Kraft! Das durfte ich bei dem Konzert ganz deutlich fühlen und auch wie sehr sich Menschen nach Hoffnung, Liebe, Geborgenheit und Trost sehnen. Aufgefangen und aufgerichtet werden, damit es irgendwann wieder in die eigene volle Kraft gehen kann! Und wir haben alle diese Kraft in uns, es tut nur einfach so gut, liebevoll daran erinnert zu werden. Und ich werde dieses Event der Erinnerung an uns selbst und der Kraft des Fühlens widmen!

So, jetzt werde ich da weiter machen, wo ich gerade aufgehört habe…meine Basteleien für den Weihnachtsmarkt in der Bäldleschwaige….da gibt es noch jede Menge zu tun. Deshalb schreibe ich auch gerade so wenig, weil dafür einfach keine Zeit bleibt. Aber meinen Artikel wollte ich doch gerne mit euch teilen, auch wenn das Bild von mir nicht gerade so toll ist 😀 …aber es geht ja nicht um die „Verpackung“…. das was wir zu geben haben, ist wichtig!
…..so siehts bei mir grad aus… 🙂
Ich wünsche euch einen schönen Abend, und vielleicht sehen wir uns ja auf der Bäldleschwaige oder vielleicht nächstes Jahr bei meinem Event? Wer weiß….
Von Herzen eure Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.