Wenn das Leben zu dir hart ist…

Wenn das Leben hart zu dir ist, werde du weicher!

Damit will ich sagen:
Schaffe dir einen Raum der Akzeptanz und der Liebe für dich selbst und für andere.

Deine Verurteilungen machen dein Leben hart, denn du grenzt dich und die anderen von der Liebe aus! Meine Erfahrung ist, wenn wir uns der Liebe hingeben, geben wir uns dem Leben hin, uns und den anderen.
Schlechte Gedanken über dich, also Verurteilungen oder Beurteilungen halten dich gefangen. Weil jedes mal, wenn du einen verurteilst, bist du mit dem Gedanken beschäftigt, dass auch andere über dich urteilen. Hörst du damit auf, wirst du von dem Gedanken weggetragen, dass andere über dich schlecht denken. Und du wirst mit der Zeit immer weicher zu dir selbst. Das heißt, deine Akzeptanz und im besten Falle, deine Liebe zu dir selbst, kann wachsen und damit auch die Liebe zu allen anderen. Jeder ist so wie er ist, genau richtig, genau am richtigen Platz, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort! Werde dir dessen bewusst! Und so kannst auch du nur perfekt sein, genau so! Gib anderen die Möglichkeit mit und an dir zu wachsen, indem du bist, wie du bist. Das ist „deine Größe zeigen“. Niemand hat etwas davon, wenn du eine Rolle spielst, dich klein machst, damit du irgendwo reinpasst. Die Menschen, die zu dir passen, werden zu dir kommen und die die nicht passen, die dich nicht so nehmen können, wie du bist, werden dich so oder so irgendwann verlassen. Somit ist alles gut!
Das Leben ist immer nur so hart zu dir, wie du hart zu dir selbst und zu anderen bist. Es sind deine verhärteten Gedanken. Wenn Liebe fließt, wird deine Welt schöner und bunter, das ist alles was es braucht, wenn du dein Leben tiefer leben möchtest…in Liebe!

In Liebe eure Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.