Zeichen der Zeit…

Lähmende Müdigkeit

ich sitze vor dem PC, schau mir so meine Seiten an und dabei merke ich, dass ich gar nichts mehr so wirklich aufnehmen kann. Sicher, es war ein anstrengendes Wochenende. Die Vorbereitung auf die Haunsheimer „Sommerparty“ waren ein wenig anstrengend. Und der Markt in Haunsheim war auch wieder ein wunderschönes Erlebnis! So viele schöne Begegnungen mit so unglaublich verschieden denkenden und fühlenden Menschen. Aber abends war ich platt! Ich war einfach nur müde! Und heute wieder! Ich hab nicht viel getan, oder nicht mehr und nicht weniger wie an anderen Tagen. Mir geht es schon eine Weile so, dass ich so müde bin, dass ich fast das Gefühl habe, nicht ganz bei mir zu sein. Ein bisschen wie neben mir stehen, aber das trifft es noch nicht ganz! Es ist lähmend….alles wird so dermaßen anstrengend und ich überlege bei manchen Dingen, die zu erledigen sind, drei mal, ob ich das wirklich tun will.

Und wenn es nur ich wäre, würde ich sagen…hmm… schlecht mit der Energie hausgehaltet. Aber egal wo ich hinhöre…es gibt keinen, der vor Energie sprudelt, und wenn, dann auch nur für einen Augenblick. Ich kann mich kaum konzentrieren, vergesse von einem Moment zum anderen, was ich tun oder sagen wollte…
Was ist das nur?
Tue jeden Tag etwas, das dir Freude macht. So wirst du immer mehr spüren was du wirklich willst und dabei erkennen, wer du wirklich bist!

 

Ich fühle für mich, dass es darum geht, immer ehrlicher zu werden, immer authentischer! Die Zeit der Lügen, der Masken ist vorbei. Doch wir haben sehr ausgeprägt all das gelernt. Und jetzt fordert diese Zeit des Wandels uns auf, all das gehen zu lassen und uns zu zeigen! Wie ein Edelstein, der vom Schmutz befreit endlich zum Strahlen kommt!

Und ich glaube, diese Energie wirkt gerade auf uns alle! Der Verstand, der Anstand, die Normalität, ist kaum mehr zu ertragen. Wir sollen einfach nur noch funktionieren, arbeiten, konsumieren und alles glauben, was man uns erzählt. Aber es werden immer mehr Menschen, die vieles durchschauen. Wenn man so will, bin ich ein Verschwörungstheoretiker, nein falsch, ich blicke tiefer und in alle Richtungen, bin unbequem für manche Menschen, die sich nicht die Mühe machen, etwas zu hinterfragen, die nicht offen sind für andere Perspektiven. Und nichts anderes ist es, wenn man alle Informationsquellen anzapft und sich sein eigenes Bild macht. Es gibt auch nicht nur eine Wahrheit, es gibt so viele Wahrheiten, wie es Menschen gibt! Denn jeder muss die Seine finden innerhalb der großen gemeinsamen Wahrheit! Ich bin auf dem Weg…ich suche nicht, ich entdecke mich! Jedes mal, wenn ich etwas tue, oder eben nicht tue, stelle ich mir die Frage; „Warum?“ Und manchmal kommt eine sehr oberflächliche Antwort und manchmal spüre ich eine Tiefe hinter dem „warum“. Dabei lerne ich mich immer besser kennen und kann auch ganz schnell sagen, ob etwas für mich stimmt oder nicht. Das erspart es mir, von anderen „überrollt“ zu werden, was vor Jahren super klappte. Da wusste ich gar nicht wie mir geschieht! Leider immer erst zu spät.

Ich tue viel, was mir Freude macht, und wenn mein „Kind“ in mir sagt: Hey komm, lass uns ein Eis essen gehen und genießen….dann rede ich es „ihm“ nicht mehr aus, weil keine Zeit ist, oder weil es regnet, oder weil das Geld kostet….nein…dann mache ich es! Und wisst ihr wie gut sich das anfühlt..diesem „Kind“ zu folgen? Dieses Kind ist so authentisch und es kennt uns besser als jeder Freund von uns jemals kennen kann. Ich denke das sind die „Reste“ aus Kindertagen, als es nur ein Ziel gab: Freude!!! Später, als dann die Argumente gegen die Freude kamen (keine Zeit, kein Geld etc.) wurden wir unserer Freude beraubt und diese wurde durch Pflichten ersetzt. Heute glauben wir immer noch, dass die Pflicht über die Freude geht…was für eine gequirlte Schei….! Entschuldigung, aber das hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind: angsterfüllte, freudlose leere Hüllen….schau dir die Menschen an…so viele zumindest.

Gestern, in Haunsheim, hatte ich so wunderbare Gespräche mit Menschen, die genau das auch für sich erkannt haben, die nicht mehr bedingungslos jeden Job machen, ja sogar andersherum, so wie auch ich, haben sie gut bezahlte Jobs mit viel „Knowhow“ sausen lassen, machen jetzt Putzjobs, weil sie sich ihren Kopf nicht mehr mit unsinnigem Wissen vollstopfen wollen und sie wollen LEBEN und ZEIT! Ja, Lebensqualität!
So kann es für mich auch kein Zufall mehr sein, dass mir ständig Menschen begegnen, die einfach keine Lust haben, in diesem Hamsterrad weiterzudrehen, ohne Sinn und Freude! Es war einfach nur bereichernd, wie sich Menschen Nischen suchen, um sich aus all dem zu befreien!

DAS HERZ GEWINNT DIE OBERHAND! Das ist die Zeit! Und da wir aber schon seit Äonen dem Verstand folgen und nach ihm handeln, ist es schwer, jetzt auf einmal das Herz sprechen zu lassen. Ja richtig schwer für ganz viele. Auch glaube ich an diesen Wandel und ich hoffe auch darauf, denn die Verstandeswelt hat schon so viel Schaden an der Erde, an den Menschen und unserem gesamten Lebensraum verursacht, dass es einen anderen Weg geben muss…zurück zum Herz… das will nach meinem Gefühl (und nicht nur nach meinem Gefühl) geschehen. Es ist wie eine Geburt… es ist anstrengend und verursacht Schmerzen, aber wenn es dann da ist, ist alle Qual vergessen. Und wir befinden uns jetzt in diesem Geburtskanal! Liebe will wieder einkehren, und unsere Politik will das nicht, wem auch immer sie folgen, sicher nicht der Liebe, sie steuern Programme an wie Gender, Kinderfrühsexualisierung ( da könnte ich kotzen, wie krank sind die eigentlich???) Privatisierung von Trinkwasser!!!und viele andere Themen. Das große Thema ist uns immer mehr von uns und den Gefühlen zu trennen und glaubt mir oder nicht, findet selbst heraus, ob das stimmt, was ich sage! Aber nutzt ALLE Quellen nicht nur den Fernseher (den habe ich schon seit Jahren rausgeschmissen, weil ich den Müll nicht länger ertragen konnte, der einem täglich als „Unterhaltungsprogramm“ und neutrale Information verkauft wird).

Ich habe manchmal auch das Gefühl, es wird ein Kampf zwischen Gut und Böse ausgefochten..klingt blöd, ist für mich aber nicht ganz so abwegig. Dieser Kampf ist in uns! Wie heißt es so schön? Wie Oben so auch Unten, so wie Innen, so auch Außen… hermetisches Gesetz!

All das macht diese Zeit so ermüdend, lähmend und fühlt sich an, als wäre keiner zu Hause…also im Kopf…und ja…es gibt Tage (an denen ich nicht arbeiten und mich konzentrieren muss) da finde ich das ausgesprochen angenehm, dass dieses Hirn einfach zu konfus ist, zu denken und dummes Zeug zu schwatzen! Da kommt dann mein „kleines Kind“ nimmt mich an die Hand, schaut mich mit großen Kulleraugen an und fragt mich: „Gehen wir spielen?“ und da kann ich ganz einfach sagen: „Ja, das ist eine gute Idee, genau das machen wir!“ Und freudestrahlend springen wir in unsere Schuhe und gehen auf Abenteuersuche….wenn ich das jeden Tag schaffe,…dann weiß ich…ich bin zu Hause…bei mir angekommen…nichts anderes will ich mehr! Authentisch und ehrlich zu mir und in dieser Welt sein, mit all den Gefühlen, die sich zeigen!

Hallo du, gehen wir spielen? Kommst du mit?
Von ganzen Herzen eure Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.