Die kleinen Wunder im Leben sehen

Ich sitze draußen im Garten, die Sonne ist schon langsam am Untergehen, es ist friedlich. Von weitem höre ich einen Rasenmäher, der aber die Ruhe und die Idylle nicht stören kann.

Der Tag ist schon wieder fast vorbei und ich lasse ihn noch einmal an mir vorbei ziehen….Dankbarkeit…es gibt jeden Tag etwas wofür du dankbar sein kannst….meine Worte und darüber denke ich gerade nach.
Wir vergessen tatsächlich, für was man alles dankbar sein kann! Und so überlege ich so für mich, was alles so selbstverständlich ist, wofür ich heute noch nicht dankbar war, weil es einfach so da war!
Als erstes muss ich sagen, ich bin dankbar, dass ich heute morgen wieder aufgewacht bin und diesen Tag geschenkt bekommen habe! Er war anstrengend, aber auch so bunt und voller kleiner schöener Ereignisse! Ich bin wieder vielen netten Menschen begegnet und habe in viele lächelnde Gesichter geschaut! Ich habe mir vor der Arbeit noch eine Tasse Tee im Cafe gegönnt und mich darüber gefreut, dass ich das tun kann! Es war schön, einfach nur da zu sitzen und den Tag einfach mal willkommen zu heißen. Danach bin ich in die Arbeit gegangen und auch wenn es mal wieder viel zu tun gab und es zwischenzeitlich stressig wurde, ist es dennoch eine Arbeit die ich gerne tue. Dafür bin ich dankbar! Nach der Arbeit habe ich mich noch kurz mit meiner Tochter getroffen und sie hat mich begleitet, während ich meine Karten wieder in Dillingen an der Staustufe aufgehangen habe und dabei hat sie mir geholfen. Wir haben den kleinen Spaziergang gemütlich schlendernd zur Entspannung genutzt. Eine Frau saß bereits auf der Bank an der Staustufe. Sie erzählte mir, dass sie jeden Mittwoch hier her käme und sich schon auf die Karten freuen würde. Nur waren heute keine mehr an der Leine gehangen!..Als ich ihr sagte, dass ich wieder neue Karten dabei habe, hat sie gestrahlt und war schon auf die Sprüche gespannt. So habe ich ihr, während ich die Klammern an der Leine befestigt habe, einen Schwung meiner Karten gegeben und sie gefragt, ob sie die Sprüche aussuchen möchte, die aufgehängt werden sollen. Das wollte sie auch sehr gerne machen und tat es auch gleich… das war witzig und schön! Wir unterhielten uns dann noch eine Weile und wir hatten unsere Freude an diesem Gespräch! Ja für solche Begegnungen bin ich dankbar! Es war mal wieder eine besondere Begegnung!
Meine Tochter und ich „belohnten“ uns dann noch mit einem Steckerleis. Es hat sich wie in Kindertagen angefühlt, ich konnte kaum warten, bis das Eis bezahlt war, 1. war es heiß und es wurde schnell weich und 2. hatte ich schon den Geschmack förmlich auf der Zunge…und es war sooo lecker und tat so gut bei der Hitze! Danke, für diesen Moment!
Als ich nach Hause kam, hatte ich schon richtig hunger, denn viel habe ich den Tag über nicht gegessen…eine Semmel und ein Eis, Bewegung und körperliche Anstrengung genug, ich machte mir eine Schüssel Salat! Was für ein Genuss! Eine Schüssel voll mit Salat im schattigen Garten sitzend, widmete ich meinem Abendessen… die Sonne nicht mehr so heiß, alle Arbeit getan und einfach nur zufrieden! Auch das war ein Augenblick für Dankbarkeit!
Wenn ich diesen Artikel geschrieben habe, an dem ich auch gerade meine Freude habe, werde ich meine durstigen Pflanzen gießen und ihnen dankbar sein, dafür dass sie so schön blühen oder so schöne Früchte tragen! Während ich diese Zeilen schreibe, werden diese schönen Momente und die daran beteiligten Menschen noch einmal liebevoll gefühlt und machen auch diesen Augenblick zu etwas ganz besonderem! Wie schnell sind Augenblicke vorbei und bis zum Abend wissen wir eigentlich gar nicht mehr, wie viel Schönes an diesem Tag geschehen ist! Alles fließt ineinander und so verschwimmt auch vieles.
Aber jetzt erinnere ich mich noch einmal ganz bewusst und ich denke, ich werde das jetzt jeden Tag tun…jeden Abend darüber nachdenken, was alles so war und was eigentlich ganz normal ist, und es zu etwas Besonderem machen, wofür ich dankbar sein kann. Denn wäre ich heute nicht aufgewacht, hätte ich all das nicht erleben können… Das Leben ist schön, manchmal anstrengend, traurig, ärgerlich ja alles was man eben so fühlen kann…und genau das macht es aus! In allem können wir den Zauber finden!
Heute habe ich einen Spruch gelesen, dass nicht die Menschen überwiegend schlecht sind, sondern das wir Menschen uns überwiegend mit dem Schlechten beschäftigen….wie wahr! Sehen was da ist, was du hast macht den feinen Unterschied! Dein Tag kann schlecht gelaufen sein, aber eines findet sich immer, wofür du Dankbar sein kannst! Es ist bei allem so: Was du daraus machst, ist entscheidend!
Mein Tag war auf jeden Fall bezaubernd, mit all den kleinen Details, die jeder so gerne übersieht oder eben schnell vergessen hat!
….und wie war dein Tag?
Von ganzem Herzen wünsche ich dir, dass dein „banaler“ Tag heute Abend ein ganz Besonderer wird, nur weil du ihn jetzt anders sehen kannst!
Eure Nicola

Ein Gedanke zu „Die kleinen Wunder im Leben sehen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.