Zeitungsartikel in der Augsburger Allgemeinen über mein Projekt

Ich wollte diesen Artikel erst nicht in auf meine Seite bringen, aber dann dachte ich mir…warum eigentlich nicht…und ich könnte mir denken, dass der ein oder andere gerne sehen würde wer ich bin…auch wenn ich ganz gerne still und heimlich meine Karten in der Stadt verteile…aber ich kann mir Gesichter ganz schlecht merken…und ich hoffe, ihr euch auch! 🙂
Hier also der Artikel, wenn es noch interessiert…war ja schon im Januar 2018..

Landkreis Dillingen_ Sie will die Welt mit fröhlichen Sprüchen etwas schöner machen – Nachrichten Wertingen – Augsburger Allgemeine01
Zur Zeit stecke ich meine Karten in Folie, um sie vor Regen und Schnee zu schützen, damit ich sie in Blumentöpfe vor den Geschäften stecken kann…und ich finde, so sehen die bunten Sträuße noch viel schöner aus! Ich fühle mich manchmal ein bisschen wie ein Osterhase, jetzt passt es ja, aber wenn Ostern wieder vorbei ist 😉 ….aber das ist es ja gerade, was mir jede Menge spaß macht! Es gibt ja noch genug, die meine Karten noch nicht kennen, und dann muss ich immer ein wenig schmunzeln, wenn ich mir vorstelle, wie manche Menschen so garnichts damit anfangen können! Schön! Aber wie und wo auch immer diese kleine Karte liegt, am Auto klemmt, darf sie einfach mitgenommen werden! Kostet nix…naja, vielleicht ein lächeln, oder vielleicht einen Gedanken… Und wenn euch der Spruch nichts sagt, dann lasst ihr sie ja eh liegen, darum habe ich die Hoffnung, wann immer eine Karte „verschwindet“,dass sie einen von euch irgendwie berührt hat….dann lag sie da nicht umsonst…leider bin ich nur ganz ganz selten dabei, wenn jemand sich eine Karte nimmt…doch hin und wieder lässt mich jemand über WhatsApp an seiner Geschichte teilhaben, oder schreibt mir wohin die Karte mitgenommen wurde…und das finde ich so spannend und schön! Euch einen ganz herzlichen Dank! Also, wenn auch du lust hast…du machst mir damit eine Freude!
Wenn Freude geteilt wird, hat niemand etwas genommen, aber alle gegeben!
Ich wünsche euch eine schöne Zeit und nicht weil Ostern ist, sondern weil jeder Tag wertvoll ist!
Von ganzen Herzen
Nicola

2 Gedanken zu „Zeitungsartikel in der Augsburger Allgemeinen über mein Projekt“

    1. Liebe Jutta,
      jetzt haben Sie mich zutiefst berührt…vielen Dank und möge Gott auch seine
      schützenden Hände über alle ausbreiten!
      Ganz lieben Dank und herzlichste Grüße
      Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.