Auch für mich, Träume und Angst passen nicht zusammen

Wer wäre ich, wenn ich so schlaue Sprüche schreibe und selbst den Weg der Angst wählen würde?
Mein Leben verändert sich gerade komplett!
Es ist Zeit für meinen Herzensweg, meine Träume zu leben!        Da jetzt alles weggebrochen ist, was ich nicht wirklich liebe, nehme ich das als  Zeichen dafür, dass es JETZT Zeit ist, genau das zu tun!
Und nun versuche ich zu fühlen was jetzt kommt!
Zu meinem Herzensweg (meinen Träumen) gehören meine Karten, sie sind mein Herzprojekt und die Menschen, die ich damit erreichen und berühren will, sind mein Herzprojekt!
Einige meiner Freunde sagen dann, aber du verdienst doch gerade auch nichts du musst doch von was Leben und eine Wohnung brauchst du auch und die bekommst du ohne Arbeit nicht!
Du kannst die Karten doch nicht einfach verschenken!!
Wenn man nicht an Wunder glaubt, dann könnten meine Freunde recht behalten.
Ich aber glaube an Wunder! Aber es gibt Freunde, ja auch meine Töchter, die an mich und mein Projekt glauben und die geben mir Kraft! Euch möchte ich danken, von Herzen!
Ich weiß nicht was passieren wird. Vielleicht bin ich dann demnächst ohne Wohnung und ohne Arbeit und ohne Unterstützung. Aber ich will mir von solchen Gedanken keine Angst mehr machen lassen und mich unbeirrt auf den Weg einlassen! Das Leben ist so voller Möglichkeiten! Alles kann passieren und ich erlaube mir jetzt einfach diesen Weg der Träume zu gehen! So versuche ich jeden Tag einfach nur als ein Geschenk zu betrachten, das gelingt mir nicht immer! Es gibt Tage da habe ich angst, es gibt Tage, da wünschte ich einfach nur, dass schon alle Probleme hinter mir liegen würden und ich endlich eine schöne Wohnung hätte, aber es gibt auch Tage und davon immer mehr, die ich einfach nur wundervoll finde, weil ich da im Moment bin! Und wenn ich im Moment bin, stelle ich immer wieder fest, habe ich keine Sorgen! Das fühlt sich so gut an!
Was Geld aus dieser Welt gemacht hat, muss ich ja hier nicht ausführen. Wenn es zum Teil auch sehr sinnvoll erscheinen mag, weil man damit schöne Dinge kaufen kann, aber es hat so viele Menschen ins Chaos gestützt, genau die, die KEIN oder nicht genug Geld zum Leben haben und davon gibt es immer mehr! Ich freue mich über jeden der genug Geld hat um sich ein schönes Leben zu machen und bin im gleichen Atemzug zutiefst traurig, wenn ich sehe, wie manche Menschen mit 3 Jobs versuchen, eine Familie am laufen zu halten…von Leben ist hier für mich keine Rede mehr!
Für mich war Freiheit immer wichtig und dieses Bedürfnis nach Freiheit wird immer größer!
Ich bin 52 Jahre und habe immer schon gearbeitet, außer in der Zeit als meine Kinder klein waren, da war ich für meine 2 Mädels da! Wie oft bin ich erschöpft von der Arbeit nach Hause gekommen, nicht mehr fähig zu denken und auch nicht mehr fähig meinen wohlverdienten Feierabend zu genießen. Und ich habe es satt, mein Leben von Montag bis Freitag nur ertragen zu müssen! Am Wochenende ein wenig genießen und dann alles wieder von vorne! Ich spüre einfach tief in mir, dass das nicht der Sinn unseres Lebens ist! Das kann er nicht sein, denn wenn es das wäre, würden nicht so viele Menschen so traurig sein auf dieser Welt!
Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen anderen Weg, weil sie diese Enge nicht ertragen können! Ich finde es wunderbar, wenn jemand eine Arbeit hat, die er liebt! Aber es gibt auch nichts schlimmeres, als eine Arbeit nur des Geldes wegen zu tun…das ist für mich Mord am eigenen Leben!
Wo mich mein Weg hinführen wird, weiß ich noch nicht, aber das was ich tue, fühlt sich so gut an und das BIN ICH….und ich will kein „anderer“ mehr sein! Ich will nicht aus Angst den „sicheren“ Weg gehen, der mich aber nicht glücklich macht! Und bitte, was ist auf dem normalen Weg schon sicher? Was kann schon passieren? Wenn dieser Weg scheitert, dann fange ich eben wieder was Neues an! Nichts ist für die Ewigkeit! Aber dann habe ich es wenigstens versucht und muss nicht irgendwann mit mir hadern, dass ich es nicht versucht habe! Das bin ich mir einfach „schuldig“!
Es ist ein harter Weg, sich für den Verstand zu entscheiden, weil so viele Widerstände (in Form von Problemen) ins Leben kommen! Den bin ich schon so oft gegangen! Es ist aber auch nicht leicht, auf mein Herz zu hören, da so viele Widerstände vom Verstand kommen und dieser wird manchmal ziemlich laut! Jetzt höre ich auf die leise Stimme der Seele, des Herzens! Und die leise Stimme flüstert mir zu: Vertraue! Vertrauen hat kein „Aber“!
Für das Leben und für dich!
In Liebe
Nicola
PS. Gestern war ich im Krankenhaus und habe der Cafeteria ein Set mit über 200 Karten gebracht.
Natürlich will jeder wissen was das kostet und wenn ich sage: Nichts“,dann werde ich gefragt wo der Haken ist…. das finde ich jedes mal sehr amüsant!
Und tatsächlich sind die Karten kostenlos! Weil es mein Herzprojekt ist. Und kaum waren die Karten am Tisch hat jemand meine Karte in die Hände genommen, hat sie fotografiert und hat ein schmunzeln im Gesicht! Ich habe mich daran so gefreut und gespürt, dass ich das richtige mache! Ich weiß nicht woher ich das Geld auf Dauer dafür her bekomme, aber ich weiß, ich werde mein möglichstes tun, damit dieses Projekt wächst und Früchte trägt. So viele haben eine „Umarmung“ nötig, und ich tue das mit diesen Karten. Ich will das du dich wichtig fühlst, denn das bist du für einen oder für viele! Können wir uns nicht gegenseitig einfach in die Arme nehmen und Trost spenden? Können wir nicht einfach für einander da sein? Wo ist dein Lächeln, wenn wir uns auf der Straße begegnen?
Mit meinen kleinen Botschaften durfte ich schon so viel schönes erleben. Und die, die sie für mich weitergeben auch! Vielleicht ist es nicht weltverändernd, aber es ist ein Anfang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.