Vom Monolog zum Dialog…

Ich finde mich manchmal selbst ein wenig sonderbar. Gestern Abend hatte ich eine lustige Unterhaltung mit mir. 🙂 Nachdem ich endlich mal wieder meine neuen Sprüche verarbeitet hatte, und ich mich wirklich darüber gefreut habe, an der Arbeit und einfach, endlich Zeit dafür gefunden zu haben, kamen mir lauter dumme Sprüche in den Kopf, über die ich lachen musste. Nichts was ich auf die Karten bringen möchte..obwohl lustig waren sie schon!

Dann fing ich an, mich mit mir zu unterhalten…statt leise im Kopf, redete ich laut mit mir. Ich fragte mich etwas und antwortete. Oder sollte ich das lieber nicht erzählen? 😀

Bevor ich ins Bett ging, genehmigte ich mir mal wieder ein kleines Bierchen und während ich es so getrunken habe, habe ich angefangen, ein wenig mit Gott zu plaudern…und er antwortete mir nicht..zumindest habe ich keine Worte wahrgenommen. Ich fragte ihn, ob es ok wäre, wenn wir jetzt zusammen ein Feierabendbierchen trinken. Ich musste lachen, bei dem Gedanken. Ich war einfach nur gut drauf und so kam mir auch der Gedanke, ob Gott für so etwas wohl auch zu haben sei? Wenn ich den „Kontakt“ zu Gott suche, ist immer alles so ernst, dann fühle ich tief in mich hinein und bin still. So dachte ich bei mir, Gott ist vollkommen…was also spricht dagegen, dass er sich auf ein lustiges Gespräch mit mir einlässt. Ich konnte zumindest in mir eine beschwingte Freude wahrnehmen und so denke ich, hat er entweder mit mir oder über mich gelacht. Aber alles gut! 🙂 Er hat sicher schon öfter über mich gelacht, wenn ich mal wieder etwas nicht „verstanden“ habe..so wie ich selber oft über mich lachen muss.

Das Leben ist an manchen Tagen so anstrengend und ernst, warum also nicht so ein Tag. Wobei ich sagen muss, dass ich versuche jeden Tag zu genießen. Und wenn ich viel Arbeit habe, gleiche ich das mit viel Entspannung aus, mittlerweile! Ich kann sehr gut nichts tun…und das tut unheimlich gut. Einfach in der Sonne sitzen und sehen, was so um mich passiert. Augen zu und ein bisschen fühlen, Augen wieder auf und über etwas nachdenken….eigentlich ganz einfach und doch so schön!

Und heute Morgen, als ich auf der Terrasse saß, bevor ich in die Arbeit gehen musste, und ich doch so gerne noch eine Weile da gesessen wäre, holte ich mir mein Lebensfreudekind zur „Hilfe“. Ich sah es freudig herum springen im Garten. Und dann „sagte“ ich ( in Gedanken passierte das 😉 ), wir müssten jetzt gehen, und fragte es, ob es Lust hätte, mitzukommen. Ja und es hatte Lust! An solchen Tagen, wo ich dieses Freudekind bei der Hand nehme und es mit in den Tag nehme, fallen sie richtig leicht! Auch wenn das alles nur im Kopf passiert, so wirkt sich das so schön auf das Leben „da draußen“ aus! Was man alles machen kann! 😛
Jetzt schreibe ich diesen Text und frage mich, wen das wohl interessiert. Aber das frage ich mich oft, wenn ich einen Artikel schreibe. Eigentlich schreibe ich sie, weil ich sie gerne schreibe und weil ich denke, sie nehmen andere Menschen, dich oder einen anderen, ein Stück mit in eine andere Gedankenwelt, die auch etwas in dir/euch bewegen. Die Sichtweise auf das alt Eingefahrene ein bisschen auflockert und euch Wege für andere Gedanken frei macht.

Heute habe ich mich, wie schon so oft gefragt, wer auf der „anderen“ Seite sitzt…also wer ihr seid, die ihr auf meine Seite kommt. Was beschäftigt euch? Warum lest ihr meine Artikel? Was interessiert euch? Kommt ihr öfter „vorbei“ oder seit ihr nur versehentlich auf meiner Seite? Und da war der Wunsch nach einem Dialog. Ich sehe ja, dass wirklich viele auf meiner Seite sind, aber was da passiert, weiß ich nicht. Lest ihr die Artikel oder klickt ihr sie nur an? Habt ihr denn keine Lust mir mal zu schreiben und mir meine Fragen zu beantworten? Ich würde mich so sehr darüber freuen. Ob das jetzt über den Kontakt oder über Kommentar kommt spielt keine Rolle..aber ernsthaft…Meine Karten sind eigentlich so schöne Kommunikations-Karten…ich nenne sie gerne so, weil da oft so schöne Gespräche entstehen. Und gerade komme ich kaum dazu, meine Karten zu verteilen, weil so wenig Zeit dafür ist. Und manchmal bin ich den ganzen Tag auf den Füßen, dass mir meine Füße weh tun und erst recht, bei der Vorstellung noch mehr auf den Füßen zu sein! 😉
Da fehlen mir tatsächlich diese wundervollen Begegnungen. Also wenn auch ihr Freude daran habt, mir zu schreiben, seid bitte nicht schüchtern und fühlt euch nicht komisch dabei, mir etwas zu schreiben. OK, wenn es euch zu doof ist, ist das auch in Ordnung, oder wenn ihr keine Zeit habt. Aber wenn ihr irgendwas an meinen Artikeln mögt, oder auch nicht mögt, würde ich mich so sehr freuen, mal ein wenig Feedback zu bekommen. Dann muss ich mich abends vielleicht nicht mehr mit mir selber unterhalten… 😀 😀 😉

Verrückt sein macht Spaß! Und ich steh da auch voll dazu! Ich habe nur dieses eine Leben (zumindest jetzt!) und ich will einfach die sein, die ich bin…und ich sehe mich als ungebremste Lebensfreude…zumindest war ich das als Kind und ich erobere mir diese Welt wieder zurück! Egal was andere sagen. Wir Erwachsenen sind viel zu ernst und wir nehmen das Leben auch viel zu streng und dabei vergessen wir unsere Freude am Leben. Ich bin mir sicher, als ich mich entschieden habe, auf diesem Planeten zu inkarnieren, dachte ich daran, meine Lebensfreude zu leben…wenn ich es auch viele Jahre vergessen habe! Aber jetzt ist wieder Zeit zum spielen! Und ich liebe es, andere Menschen mit in meine Freude zu nehmen, in die Leichtigkeit! Und irgendwie ist das auch so, denn egal wo ich hinkomme, sind immer nette Menschen um mich und jeder ist freundlich, einfach schön!

So jetzt werden meine Augen langsam müde und ich auch und ich denke, es ist Zeit schlafen zu gehen! Ich wünsche euch eine gute Nacht…wieder mit der Frage im Kopf…wer sind diese vielen Menschen, die meine Artikel lesen (oder auch nicht)…darf ich vielleicht demnächst was von dir lesen? 🙂

Von ganzem Herzen für euch…eure Nicola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.