Schau mit Liebe auf alles!

Schau mit Liebe auf alles, denn das bist du!

Schau auf den, der vor dir steht, der sich von der Welt angegriffen fühlt, mit Liebe! Fühle dich nicht angegriffen, denn es ist sein Schmerz, der ihn abhält, mit Liebe zu schauen! Stattdessen fühle dich an die Liebe erinnert und erinnere dich gemeinsam mit ihm!

„Schau mit Liebe auf alles!“ weiterlesen

Marie und die zwei Welten

Es war einmal ein kleines Mädchen mit dem Namen Marie. Marie war ein glückliches Kind und hatte Freude am Spielen. Ach, wie sie alle ihre Puppen liebte und mit ihrem Spiel zum Leben erweckte. Sie trank mit ihnen Tee und teilte ihr Brot mit ihnen. Eines schönen Tages, beschloss sie, einen kleinen Ausflug in den nahegelegenen Wald zu machen, um ihn ihren Puppen zu zeigen. Die großen alten Eichen spendeten ihr einen wohlwollenden Schatten und schützten sie vor der Sommerhitze, während das Licht der Sonne durch die Blätter ihren Weg bis zum Waldboden fanden und hier und da hell erleuchtete Inseln schuf.

„Marie und die zwei Welten“ weiterlesen

Schneeflocken und Seifenblasen…

Ach, was geht mir alles durch den Kopf! Er ist voll mit Sorgen! Ich muss einkaufen und ich weiß nicht wie ich das schaffen soll, mit dieser Maske! Wie lange dauert es denn noch, bis dieser Spuk, Lug und Trug endlich vorbei ist? Soll ich gehen, ach nein, wenn die Leute mich schräg ansehen oder gar anreden, dass ich die falsche Maske auf habe…das will ich nicht aushalten! Ich halte die Kälte unter den Menschen nicht aus! Was ist nur mit ihnen passiert?

Und während mein Kopf sich mit Sorgen füllte, sah ich plötzlich mein inneres Kind neben mir sitzen.

„Schneeflocken und Seifenblasen…“ weiterlesen

Ich bin wütend…

Ich bin wütend! Ich bin wütend auf diese Welt! Und das Schlimme daran ist, ich bin ohnmächtig dieser Wut! Weil ich keinen Kanal dafür finde! Nur wenn ich die Welt nicht sehen muss, geht es mir einigermaßen gut und darum bin ich auf Rückzug! Mich so wenig wie möglich mit Maskenmenschen umgeben hilft, aber es macht mich nicht frei! Der Schmerz über diese „Pest“ des Nicht-Reflektierens, was sichtbar ist, das Akzeptieren eines „Neuen Normals“ so vieler Menschen, macht mich einfach nur leer und traurig!

„Ich bin wütend…“ weiterlesen

Bleib nicht stecken in deinen Gefühlen!

Den Gefühlen Raum geben.
Ich bin ein wenig erschrocken, als ich gesehen habe, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe. Nicht, weil ich mich verpflichtet fühle, denn ich kann nur schreiben, wenn ich etwas zu sagen habe. Es ging eher darum, so lange gebraucht zu haben, mich zu sammeln!

„Bleib nicht stecken in deinen Gefühlen!“ weiterlesen

Liebesbekenntnis an dich!

Ich bekenne mich zum menschlich-göttlichem liebenden Wesen!
Ich bekenne mich, nicht mehr gewillt zu sein, den Anschein aufrecht zu erhalten, dass ich mich vor dir fürchte, oder das du dich vor mir fürchten musst, durch das Tragen einer Maske und Abstand zu dir zu halten, vor einem unsichtbaren „Feind“, weil ich dich liebe!

„Liebesbekenntnis an dich!“ weiterlesen